Friedensstadt und Menschenrechte 2012

Drucken

Am 03. Dezember 2012 findet in Augsburg
im Annahof 4
folgende Veranstaltung statt:

Friedensstadt und Menschenrechte
"Sklaverei und Zwangsprostitution in modernen Haushalten
"

Referentin ist Frau Dr. Nivedita Prasad, Trägerin des Anne-Klein-Frauenpreises 2012 der Heinrich-Böll-Stiftung.


Zum Inhalt:  Hausangestellte von Diplomatinnen und Diplomaten kämpfen um Menschenrechte. Sie haben de facto keinen Zugang zum Recht, wenn sie gegen ihre Arbeitgeber juristisch vorgehen wollen, denn diese sind durch diplomatische Immunität geschützt. Als Koordinatorin der Beratungsstelle Ban-Ying in Berlin engagiert Nivedita Prasad sich für die Rechte von Menschen, zumeist Frauen, in prekären Beschäftigungs- beziehungsweise Ausbeutungsverhältnissen. Sie ist Trägerin des Anne-Klein-Frauenpreises 2012 der Heinrich-Böll-Stiftung.

 

Der 10. Dezember ist der Internationale Tag der Menschenrechte. Aus diesem Anlass veranstaltet FiLL gemeinsam mit zahlreichen weiteren Augsburger Organisatoren unter dem Titel „Friedensstadt und Menschenrechte – Das ist mein Leben – für die Unversehrtheit von Frauen“ Vortragsveranstaltungen und einige Schulprojekte.

Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltung aufmerksam machen:
10. Dezember 2012, 19.00 Uhr: Körperliche und seelische Unversehrtheit von Frauen
Referentin: Fadumo Korn, Autorin und Dolmetscherin, 1. Vorsitzende von NALA e.V.


Ein besonderer Dank gilt der Petra Kelly Stiftung für die Unterstützung.