Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien 2013

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

„Hervorragende Leistungen von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, deren Forschung sich mit der interkulturellen Wirklichkeit in Deutschland und den damit zusammenhängenden Fragen und Herausforderungen auseinandersetzt“, zeichnet der Augsburger Wissenschaftspreis alljährlich aus.

FILL schreibt alljährlich in Zusammenarbeit mit der Universität und der Stadt Augsburg einen Hauptpreis (Dissertationen, Habilitationen) und einen Förderpreis (Magister-, Staatsexamens-, Diplom- und Masterarbeiten) für wissenschaftliche Studien aller Fachrichtungen aus, die einen substantiellen Beitrag leisten zum Thema "Interkulturelle Wirklichkeit in Deutschland: Fragen und Antworten auf dem Weg zur offenen Gesellschaft"

             
In diesem Jahr geht der mit 5.000 Euro dotierte Hauptpreis an den Sozial- und Politikwissenschaftler Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani für seine Dissertationsschrift „BildungsaufsteigerInnen aus benachteiligten Milieus. Habitustrans-formation und soziale Mobilität bei Einheimischen und Türkeistämmigen“, die er an der Ruhr-Universität Bochum vorlegte.

 



Den Förderpreis erhält Jessica Pahl für ihre Masterarbeit „Die Bedeutung des Körpers in interkulturellen Verstehensprozessen“, die sie an der Ruhr-Universität Bochum vorlegte. Pahl untersuchte die Rolle des Körpers als Medium interkulturellen Verstehens in Schulen des Ruhrgebiets. Sie arbeitete mit Improvisationstheater und  der hermeneutischen Videoanalyse als Methoden der qualitativen Sozialforschung.     



Die festliche Verleihung des Augsburger Wissenschaftspreises für interkulturelle Studien 2013 findet am 4. Juli 2013 durch den Oberbürgermeister der Stadt Augsburg, Dr. Kurt Gribl, die Präsidentin der Universität Augsburg, Prof. Dr. Sabine Doering‐Manteuffel und den 1. Vorsitzenden vom Forum interkulturelles Leben und Lernen e.V. (FiLL) Dr. Peter Lindner im Goldenen Saal im Rathaus der Stadt Augsburg statt.

Weitere Infos