Willkommen bei FiLL

Das Abenteuer, ein deutsches Kind zu sein

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 28. Januar 2013 um 11:20 Uhr

Lordinas Mutter schaffte es als Bootsflüchtling nach Spanien. Dort wurde sie von einem Urlauber aus Augsburg schwanger. Jetzt ist das Baby in Schwaben. Und das Leben kompliziert.

Bericht in der Augsburger Allgemeinen vom 26.01.2013

 

Foto: Manuela Mayr

 

Augsburger Arzt behandelt Menschen ohne Krankenversicherung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 25. Dezember 2012 um 14:21 Uhr

In der Augsburger Allgemeinen vom 20. Dezember 2012 erschien ein Bericht über die Arbeit des 1. Vorsitzenden von FiLL Dr. Peter Lindner als Arzt der Malteser Migranten Medizin :

"Rolf Peter Lindner behandelt Patienten, die keine Krankenversicherung haben. Viele von ihnen sind Migranten, auch aus Europa. Ohne Arbeit fallen sie durchs soziale Netz. ..."

Bericht

   

Integration durch Qualifizierung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 23. April 2012 um 10:12 Uhr

Als Teil des bundesweiten Netzwerks „Integration durch Qualifizierung“ (IQ) deckt MigraNet das Handlungsfeld Kompetenzfeststellung ab und bietet Beratung bei der Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen.

 

   

Zweiter Integrationsindikatorenbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Januar 2012 um 15:14 Uhr

Am 12.01.2012 hat die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Frau Staatsministerin Maria Böhmer den Zweiten Indikatorenbericht vorgestellt. Der Indikatorenbericht erlaubt einen objektiven und datenbasierten Einblick in die Lebenssituation von Personen mit Migrationshintergrund.

 

Link zur Pressemitteilung

 

   

Migrantenkinder, verloren an der Uni

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Viel zu selten schaffen es Zuwandererkinder auf die Uni – und häufig zählen sie zu den Studienabbrechern. Jetzt stellen sich die Hochschulen dem Problem.
 
   

Seite 7 von 8